Udo Lindenberg - Tour 2015

Datum 04.02.2015 | Thema: Veranstaltungen


Udo Lindenberg - Tour 2015
Es ist ein Event der Superlative. Während Zehntausenden im Stadion noch zur Bühne gucken, schwebt der Udonaut hoch über den Köpfen in die Arena! Aber kein Grund zur Panik: Udo landet punktgenau! Und die aufsehen erregende Mission "Stadiontour" geht weiter: Das Kontrollzentrum ist informiert, der Astronaut und seine Crew steuern im Juli 2015 die Space Center Hannover, Frankfurt/Main und Berlin an! Rund 200.000 Fans haben im letzten Sommer an vier Abenden in Düsseldorf und Leipzig Udo Lindenberg und seine Gäste auf der Reise durch die Sphären begleitet.

Kurs auf Hannover, Frankfurt und Berlin
Nun nimmt das Raumschiff Kurs auf drei weitere Stadien. Dabei sind die Shows nicht nur künstlerische, effektvolle Events, sondern auch eine Meisterleistung der Logistik: Da werden mit 31 Trucks die Materialien für diese Ausnahmeshows quer durch Deutschland transportiert. Auf einer 400 Quadratmeter großen Bühne werden sich Udo Lindenberg, sein Panikorchester und die Gäste, dazu Chor und Tänzerinnen, bewegen. Und damit auch alle Fans die Show perfekt verfolgen können, wird auf einer 600 Quadratmeter großen LED-Wand jedes kleinste Detail übertragen. Mehr noch: 200 Lautsprecher sorgen über 71 Funkstrecken für perfekten Klang. Würde man die 31 Kilometer Kabelstränge, die jeweils verlegt werden müssen, auf der Straße auflegen, würden sie von Berlin bis Potsdam reichen. Und dafür, dass auch alles ins rechte Licht gerückt wird, sorgen 300 Spezialscheinwerfer. Bedient wird der riesige Apparat von einer 120-Mann-Crew und 100 weiteren Helfern, die in fünf Nightlinern von Stadt zu Stadt gefahren werden.

Der Countdown ist gestartet. Das Abenteuer 2015 beginnt. Mit der spektakulären Actionshow krönt der deutsche Rockpionier sein Lebenswerk.


Termine
10.07.2015 - Hannover, HDI Arena
14.07.2015 - Berlin, Olympiastadion
18.07.2015 - Frankfurt, Commerzbank Arena

Tickets sind erhältlich unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen auf www.semmel.de.

Quelle und Bildmaterial: www.semmel.de
Foto: Tine Acke



Dieser Artikel stammt von RADIO fresh80s
http://www.fresh80s.de