Navigation

Musiknews : Peter Behrens ist tot
Dieser Artikel wurde am 15.05.2016 veröffentlicht


Peter Behrens ist tot
Am 11. Mai 2016 verstarb der Trio-Schlagzeuger an einem multiplen Organ-Versagen. Kommt es einem nur so vor oder ist es tatsächlich so, daß seit 2015 eine Meldung nach der anderen über einen weiteren verstorbenen Prominenten die Menschen schockiert? Mag vielleicht auch der ein oder andere ein Stück weit in Vergessenheit geraten sein, so setzt spätestens mit einer Todes-Meldung die kollektive Erinnerung ein. Ein Star, ein Promi, verbindet Menschen untereinander durch sein in-der-Öffentlichkeit-stehen. Die Menschen nehmen über die Medien Anteil am Leben des Stars. An den guten und an den schlechten Meldungen. An denen, die vielleicht gar nicht stimmen und an denen, bei denen man nicht möchte, dass sie stimmen. Wer bekommt schon gerne die Nachricht über den Tod eines Menschen mitgeteilt? Niemand.






Peter Behrens ist tot
Am 11. Mai war es wieder genau so eine Meldung. In Windeseile verbreitete sich über das Internet die Nachricht, daß der Trio-Drummer Peter Behrens gestorben sei. Trio? Ja, das waren die mit "Da Da Da". Minimalistisch und genial zugleich. In der Zeit der NDW, der Neuen Deutschen Welle, feierten sie ihre großen Erfolge. Waren gern gesehene Gäste u.a. in der ZDF-Hitparade bei Dieter Thomas Heck. "Da Da Da" war der größte Erfolg der Band. Die Single verkaufte sich weltweit ca. 13 Millionen Mal. Dadada konnte man nun einmal in jeder Sprache (mit-)singen. Die Band bestand aus Stephan Remmler, Kralle Krawinkel ( † 16.02.2014) und Peter Behrens († 11.05.2016).

Am 31.01.1983 gab es einen legendären Auftritt der Band in der ZDF-Hitparade, bei dem alles live war. Gesungen wurde in der Hitparade in dieser Zeit ohnehin live. Aber bei diesem Auftritt spielten die Musiker auch ihre Instrumente live. Ihr Sieger-Titel "Anna - Lass mich rein, lass mich raus" wurde gesanglich im Background von den Schlager-Kollegen Lena Valaitis und Andreas Martin begleitet. Peter Behrens bekam bei diesem Auftritt eine Blume nach der anderen überreicht und jonglierte in kurzen Spielpausen, in denen Stephan Remmler sich einzelne Personen aus dem Publikum heraussuchte und sie bat einen Namen zu sagen, den dann alle singen sollten, mit gelben Tennisbällen. Gegen Ende dieses sehr entspannten Auftritts rief Peter Behrens noch den Namen "Trio" ins Mikrofon, verzog wie immer keine Miene dabei und dann wiederholten das Publikum und die Musiker den Namen "Trio".

Dieser Augenblick und viele andere sind eine wunderschöne Erinnerung an etwas, das nie in Vergessenheit gerät. Nicht, so lange es in den Herzen der Menschen weiterlebt. Peter Behrens hat sich auf den Weg gemacht in eine andere Welt. Und von dort aus freut er sich vielleicht über all die Erinnerungen und die schönen Gefühle, die viele Menschen mit der Musik von Trio verbinden und ihrem Schlagzeuger, der immer gewollt ernst und teilnahmslos schaute, dabei trommelte und dem ein oder anderen Zuschauer damit ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Vielen Dank, Peter Behrens, für diese zauberhaften Momente.


Peter Behrens - Trio

Wer mehr über Peter Behrens wissen möchte, dem sei seine Autobiografie "Der Clown mit der Trommel" empfohlen, die 2013 in Zusammenarbeit mit Klaus Marschall im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf veröffentlicht wurde.

Daniela Herbig / RADIO fresh80s

Hinweis
Viele interessante Artikel gibt es auch auf der Homepage
von Daniela Herbig unter: http://www.dalila-light.de

Buchtipp bei Amazon
http://www.amazon.de/Peter-Behrens-nummerierte-handsignierte-Sonderausgabe/dp/3862652823



Weitere Artikel
28.10.2017 - Wie weit kann man gehen?
10.09.2017 - Verschwende deine Jugend - Die Wurzeln der Neuen Deutschen Welle
01.06.2017 - U2 - The Joshua Tree
23.05.2017 - Konstantin Wecker - Poesie und Widerstand
12.05.2017 - DIE RADIERER - PUNK!PEST!POP!

 



 
    ©2006-2017 RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!