Navigation

Musiknews : Die "Nervous Germans" melden sich zurueck
Dieser Artikel wurde am 01.04.2014 veröffentlicht


Die "Nervous Germans" melden sich zurück
In den frühen 80ern gehörten sie zur New Wave-Bewegung wie der Beutel zum Tee oder wie Fade zu Grey: die Nervous Germans. Schon ihr Debut-Album "Nervösen Deutschen" brachte die ehemalige Begleitband von Bettina Wegner ("Sind so kleine Hände") nicht nur deutschlandweit Erfolge ein. Auch im legendären britischen BBC liefen ihre Songs, weil der englische Radio-DJ John Peel sie zu einer Aufnahmesession ins Funkhaus eingeladen hatte. Nach einer Pause fanden sich die Nervous Germans 2012 neu, wobei die Gründungsmitglieder Micki Meuser (Bass und Gesang) und Grant Stevens (Gesang) nach wie vor dabei sind. 2014 melden sich Nervous Germans mit dem neuen Album "Volatile" vielversprechend zurück.

Am 1. Mai sind die Nervous Germans wieder live zu erleben - präsentiert von RADIO fresh80s:
An diesem Abend steht die Kultband aus den Achtzigern auf der Bühne des Quasimodo in Berlin. Und wer es nicht einrichten kann, in die Hauptstadt zu einem ganz besonderen Live-Vergnügen zu kommen, für den gibt es Trost. RADIO fresh80s schneidet das Konzert mit und wird es wenig später exklusiv im Programm ausstrahlen.






Nervous Germans?
Das hat man doch schon mal gehört? Unter diesem Namen firmierten Meuser und Stevens in den achtziger Jahren als Band, die damals in jeder Beziehung gegen den Strom schwamm. Und da neben den beiden Charakterköpfen auch Sound, Geist und die Herangehensweise ähnlich ist, wie "damals", wird das alte Namensschild poliert und wieder angebracht. Die Biografie dieser Band ist gespickt mit Ereignissen, Geschichten und Namen, für die andere Musiker Rocklexika hervorkramen und zu träumen beginnen.

In Zeiten, in denen Punkrock viele neue Wege öffnete und in Deutschland Bands großen Erfolg versprach, wenn man in der Muttersprache sang, starteten der australische Sänger Grant Stevens und Bassist Micki Meuser in eine andere Richtung. Englischsprachig, international und raus aus dem NDW-Wahnsinn. Das Risiko wurde belohnt, und die Nervous Germans gehörten zu den wenigen deutschen Bands, die Veröffentlichungen auf dem englischen, deutschen und amerikanischen Markt vorweisen konnten.



Nervous Germans


New Wave, zeitgemässe, innovative Rock und Popmusik fand sich auf den Alben wieder und bekam wohlverdienten internationalen Applaus. Die Band wurde u.a. von Conny Plank produziert, legte Produktionen mit Bob Sargeant von THE BEAT vor, spielte eine John Peel Session ein und war zuhause in legendären Clubs wie dem Marquee, dem 100 Club oder Islington Hope and Anchor.



Karten und alle weiteren Informationen gibt es ab sofort unter: www.nervous-germans.de und http://www.facebook.com/NervousGermansOfficial





Weitere Artikel
28.10.2017 - Wie weit kann man gehen?
10.09.2017 - Verschwende deine Jugend - Die Wurzeln der Neuen Deutschen Welle
01.06.2017 - U2 - The Joshua Tree
23.05.2017 - Konstantin Wecker - Poesie und Widerstand
12.05.2017 - DIE RADIERER - PUNK!PEST!POP!

 



 
    ©2006-2017 RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!