Navigation

RADIO fresh80s : Backstage zu Besuch im Sankt Pauli Museum
Dieser Artikel wurde am 16.07.2013 veröffentlicht


Backstage zu Besuch im Sankt Pauli Museum
Nanu? Ein Bremer fährt nach Hamburg? Ach so. Es lockt ein Besuch im Sankt Pauli Museum. Unser Moderator Thorsten Schmidt traf sich dort mit dem Fotografen Günter Zint, der das Sankt Pauli Museum Ende der 80er Jahre gegründet hat. Als Kiezfotograf dokumentiert Zint seit über 50 Jahren das Leben und den Alltag auf dem Kiez. Er hat dort viel erlebt und er hat viel zu erzählen. Und so plauderten die beiden über den Star-Club und die Beatles, über die Hafenstraße und die Große Freiheit und über Domenica und das Salambo.






Geschichte und Geschichten im Sankt Pauli Museum
Die sündigste Meile der Welt ist auch eine Meile der Musik. Und das nicht nur beim Reeperbahn-Festival im September. Cabarets, Tanzrevuen und Kleinkunst haben eine lange Tradition auf dem Kiez und daran erinnern die Kostüme mit Flitter, Glitter und Tütü im Sankt Pauli Museum. Hans Albers begrüßt die Besucher höchstpersönlich, und dass die Beatles einst im Indra und im Kaiserkeller ihre Weltkarriere begannen, gerät schon fast zur Randnotiz. Günter Zint selbst hat viel lieber Jimi Hendrix als die Pilzköpfe fotografiert.

Das Sankt Pauli Museum ist von 11-19 Uhr geöffnet (Montags geschlossen). Von Donnerstag bis Samstag sogar mit kiezfreundlichen Öffnungszeiten bis 22 Uhr.

Sie finden das Sankt Pauli Museum ganz in der Nähe vom Polizeirevier Davidwache in der Davidstraße 17 oder im Internet unter www.kiezmuseum.de


Sendetermine
Mittwoch, 17.07.2013 ab 21 Uhr
Samstag, 20.07.2013 ab 12 Uhr (Wiederholung)



Weitere Artikel
28.10.2017 - Wie weit kann man gehen?
10.09.2017 - Verschwende deine Jugend - Die Wurzeln der Neuen Deutschen Welle
01.06.2017 - U2 - The Joshua Tree
23.05.2017 - Konstantin Wecker - Poesie und Widerstand
12.05.2017 - DIE RADIERER - PUNK!PEST!POP!

 



 
    ©2006-2017 RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!