Navigation

CD-Tipp : Blank & Jones "so8os Vol. 8"
Dieser Artikel wurde am 17.04.2013 veröffentlicht


Blank & Jones "so8os Vol. 8"
Am 03.05.2013 erscheint die mittlerweile achte Ausgabe der bekannten so8os-Reihe. Nachdem Blank & Jones im letzten Jahr ein komplettes Album für Sandra im 80er Stil produziert, eine so8os Artist Edition für Falco zusammengestellt haben und sogar einen Gold Award für über 100.000 verkaufte Einheiten der so8os Serie in Empfang nehmen durften, sind sie stolz nun wieder eine ganz besondere Sammlung von wunderschönen Maxi-Versionen aus diesem tollen Jahrzehnt zu veröffentlichen. Es hat zwar diesmal etwas länger gedauert, aber es ist einfach eine sehr zeitintensive Aufgabe so ein Projekt zu realisieren.






Blank & Jones "so8os 8"
Es hat zwar diesmal etwas länger gedauert, aber es ist einfach eine sehr zeitintensive Aufgabe so ein Projekt zu realisieren. Am Anfang steht natürlich immer die eigene Plattensammlung, die quasi unsere Basis darstellt. Aber Piet und Jaspa kaufen auch leidenschaftlich gerne in Secondhand-Plattenläden, auf Flohmärkten oder im Internet ein, um ihre Sammlung kontinuierlich zu erweiteren. Wenn sie dann eine Liste mit Titeln zusammen haben, die sie gerne verwenden möchten, müssen zuerst einmal die Rechte an den einzelnen Songs geklärt werden. Oftmals gehören dem Label, das den Song ursprünglich in den 80ern veröffentlicht hatte, die Rechte nicht mehr oder es wurde im Laufe der Jahre verkauft und man muss erstmal den Repertoireowner finden. Wenn diese Hürde genommen ist, muss recherchiert werden ob und wo noch ein Original Master Band vorhanden ist. Die meisten Titel stammen von internationalen Künstlern, die dann auch in ausländischen Archiven lagern. Manchmal kommt es auch vor, dass die Rechteinhaber keine Bänder mehr finden können oder sie mit den Jahren einfach unbrauchbar geworden sind. Dann versuchen Blank & Jones entweder vom Künstler persönlich oder aber von Sammlern und Archivaren noch bestmögliche Kopien der Songs zu bekommen.


Natürlich müssen in der Regel auch alle Künstler persönlich ihr Einverständnis für so eine Veröffentlichung geben, was dazu führt, dass man bei immer noch aktiven Top-Stars wie George Michael sehr viel Geduld mitbringen muss, da so etwas nicht gerade auf ihrer Prioritätenliste steht. Doch diesmal haben sie es geschafft: Blank & Jones konnten gleich zwei sehr rare Maxi Versionen von George Michael lizensieren und freuen sich besonders über den kompletten "Monogamy Mix" von "I Want Your Sex", der in drei verschiedene Parts aufgeteilt ist (Lust, Brass In Love, A Last Request) und in seiner vollen Länge noch nicht einmal auf der Deluxe Edition des "Faith" Albums erhältlich war. Außerdem gibt es das Duett mit Aretha Franklin auf "I Knew You Were Waiting" in der kompletten Extended Version zu hören.





Aber Blank & Jones suchen auch immer wieder gerne nach Songs die im Laufe der Jahre zwar etwas in Vergessenheit geraten sind, aber heute dafür teilweise um so frischer klingen. Then Jericho haben gegen Ende der 80er z.B. mit "Big Area" eine unfassbare Stadion-Hymne abgeliefert auf die bestimmt selbst U2 neidisch sind. Oder Jane Wiedlin: Sie stand nach der Auflösung der Go-Gos immer etwas im Schatten ihrer Kollegin Belinda Carlisle, aber ihr Hit "Rush Hour" ist einfach zeitlos schön. Gleiches gilt für Tiffanys "I Think We're Alone Now" oder Kissing The Pinks "Never Too Late To Love You" und "Fine Time" von Yazz.


Eine große Rolle spielt bei ihrer Suche auch immer die richtige Version des Hits. Von Tears For Fears findet man auf vielen CDs immer nur den US-Remix von Shout, aber nie die Original Extended Version der Band. Gleiches gilt für Level 42, die durch die Shep Pettibone Remixe von "Something About You" oder "Lessons In Love" zwar häufiger in den Clubs gespielt wurden, aber die wahre Extended Version, von Julian Mendelsohn mit der Band angefertigt, wurde dadurch leider etwas in den Hintergrund gedrängt und ist bis heute kaum zu finden.


Die Filme der 80er sind eine weitere Inspirationsquelle für ihre Zusammenstellungen. Diesmal haben Blank & Jones einen wahren Schatz ausgegraben: Erinnert sich noch jemand an den Willy Bogner Fim "Fire & Ice"? Harold Faltermeyer produzierte damals den Titeltrack für Marietta, der hier in perfekter Master Qualität erscheint. Bryan Ferrys "Is Your Love Strong Enough" wurde 1986 ebenfalls exklusiv für einen Film komponiert und eingespielt, denn niemand geringerer als Ridley Scott wollte den Soundtrack zu seinem Film "Legend" von Ferry haben. Jan Hammers "Crockett's Theme" aus der Miami Vice TV-Serie wurde damals durch Francois Kevorkian genauso veredelt wie der Hit "What The Papers Say" der Skaband Bad Manners. Außerdem legte Francois, der neben Arthur Baker zu den ersten New Yorker "Big Name Remixern" wurde, auch auf der The Cure Single "Why Can't I Be You" Hand an. Ein Song der nachhaltig die Dancekultur gepägt hat kommt hier erstmal eher unscheinbar daher: Als Jocelyn Brown und Jellybean 1985 ihren Club Hit "Love's Gonna Get You" aufnahmen konnten sie nicht ahnen, dass Snap! viele Jahre später die auf der Maxi enthaltene Acapella Version als Grundlage ihres Welthits "The Power" nutzen würden. Aber nicht nur Snap! kann der Fan und Sammler hier raushören. Viele weitere Sample Artists wie Bizarre Inc bedienten sich hier und sogar Moby nutze für "Go" einen Teil dieses Songs.





Zum ersten Mal haben Blank & Jones quasi einen Titel "doppelt" im Rahmen der so8os Serie: Ultravox haben mit "Dancing With Tears In My Eyes" einen ihrer All-Time-Favourites geschrieben und die Original Maxi Version ist bereits auf der ersten Ausgabe von so8os enthalten. Allerdings gab es für Amerika 1984 einen "Special Re-Mix" der von Steve Thompson angefertigt wurde. Dieser Mix gilt unter Sammlern seit Jahren als absolutes Objekt der Begierde. Als sie nun im Rahmen ihrer Arbeit an der Ultravox so8os Artist Edition auf die Suche nach diesem Mix gingen, konnte er im US Archiv von EMI leider nicht rechtzeitig gefunden werden. Aber ein paar Monate später bekamen sie eine E-Mail von dem dortigen Archivleiter mit der frohen Kunde, dass dieses rare Band tatsächlich noch existiert. Hier ist es nun in wunderbar erhaltener Qualität zu hören. Und einen richtigen "Happy-Go-Lucky" Track können Blank & Jones ebenfalls noch als Weltpremiere erstmalig auf CD vom Original Master Band präsentieren: "Walking On Sunshine" in der Extended Version von Katrina & The Waves. „so8os [so eighties] 8“ erscheint auf 3 CDs diesmal komplett unmixed mit 34 Titeln. Alle 12" Versions wurden sorgfältig von den Original Master Tapes überspielt (keine Vinyl Rips!) und stehen mit dem so8os Mastering für beste Qualität für wahre Kenner weit ab vom Loudness War. Natürlich kommt die 3CD Deluxe Box wieder mit einem 40-seitigen Booklet welches Abbildungen aller Original 12" Cover enthält und ausführliche Liner Notes von Blank & Jones zur Arbeit bei diesem Projekt.





Tracklist
CD 01 | 78:20 UNMIXED COMPILED BY BLANK & JONES
01 I Want Your Sex (Monogamy Mix) - George Michael 13:14
02 Robert De Niro's Waiting (Special Disco Mix) - Bananarama 05:43
03 Lessons In Love (Extended Version) - Level 42 06:56
04 Each Time You Break My Heart (Dance Mix) - Nick Kamen 06:54
05 Right On Track (Midtown Mix) - The Breakfast Club 07:10
06 Wishing I Was Lucky (Long Version) - Wet Wet Wet 05:40
07 Talking In Your Sleep (Special Remix) - The Romantics 05:36
08 Shout (Extended Mix) - Tears For Fears 08:02
09 Big Area (Lost Mix) - Then Jerico 06:11
10 All The Things She Said (Extended) - Simple Minds 05:09
11 Two Rivers (Extended Mix) - The Adventures 07:23


CD 02 | 76:38 UNMIXED COMPILED BY BLANK & JONES
01 Walking On Sunshine (Extended Mix) - Katrina And The Waves 05:37
02 Why Can't I Be You (12" Remix) - The Cure 08:08
03 Rush Hour (Extended Remix) - Jane Wiedlin 07:21
04 I Think We're Alone Now (Extended 12" Version) - Tiffany 06:34
05 Valerie (Remix) - Steve Winwood 04:07
06 Fire & Ice (12" Special Ski Dance Mix) - Marietta 07:25
07 Gambit (Extended Version) - Cretu 08:01
08 Can't Stop Running (Powerblast Mix) - Space Monkey 05:03
09 Pop Goes The World (Dance Mix) - Men Without Hats 07:46
10 Dancing With Tears In My Eyes (U.S. Special Re-Mix) - Ultravox 07:47
11 Hit That Perfect Beat (Instant Mix) - Bronski Beat 08:28


CD 03 | 76:15 UNMIXED COMPILED BY BLANK & JONES
01 I Knew You Were Waiting (For Me) (Extended Remix) - Aretha Franklin & George Michael 07:26
02 What The Papers Say (12" Remix) - Bad Manners 05:29
03 Love's Gonna Get You (Dance Mix) - Jocelyn Brown 08:40
04 Never Too Late To Love You (Extended Mix) - Kissing The Pink 05:31
05 The First Picture Of You (Extended Version) - Lotus Eaters 05:28
06 The Love Parade (12") - The Dream Academy 06:15
07 Is Your Love Strong Enough? (Long Version) - Bryan Ferry 07:15
08 Crockett's Theme (Instrumental) (Extended 12" Mix) - Jan Hammer 05:50
09 Sara (Full Length Version) - Starship 04:50
10 When Your Heart Is Weak (Dance Mix) - Cock Robin 06:29
11 The World Girl/Flesh & Blood (Version) - Scritti Politti 05:07
12 Fine Time (feat. Colonel Mite) (12" Version) - Yazz 07:30

VÖ: 03.05.2013
Label: Soundcolours
3-CD Deluxe-Box

Weitere Informationen auf:
http://facebook.com/so8os | www.blankandjones.com
http://facebook.com/blankandjones | www.soundcolours.com

Quelle und Bildmaterial: Soundcolours / idee deluxe



Weitere Artikel
28.10.2017 - Wie weit kann man gehen?
10.09.2017 - Verschwende deine Jugend - Die Wurzeln der Neuen Deutschen Welle
01.06.2017 - U2 - The Joshua Tree
23.05.2017 - Konstantin Wecker - Poesie und Widerstand
12.05.2017 - DIE RADIERER - PUNK!PEST!POP!

 



 
    ©2006-2017 RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!