Navigation

Veranstaltungen : Elton John - Greatest Hits Tour 2011
Dieser Artikel wurde am 05.11.2010 veröffentlicht


Elton John - Greatest Hits Tour 2011
Mit seinem neuen Album “The Union” meldet sich Sir Elton John bei seinen Fans zurück und hat gemeinsam mit dem Star-Pianisten und Songschreiber Leon Russell ein leidenschaftliches Album kreiert. Zusammen mit hochkarätigen Gästen wie Neil Young, Paul McCartney, Grace Jones, Brian Wilson und dem Produzenten TBone Burnett (u.a. Robert Plant & Alisson Strauss) feiern Elton John und Leon Russell auf „The Union“ die Spielarten des Rock’n’ Roll. Der kreative Prozess dauerte ganze zwei Jahre, die Sir Elton John und die Südstaatenlegende Leon Russell im Studio verbrachten, um „ The Union“ aufzunehmen.







Es war die Idee von Elton John, sein großes Vorbild Leon Russell für ein gemeinsames Album an seine Seite zu holen. Russell hat u.a. bei etlichen Phil Spector-Produktionen, Songs der Beach Boys oder Alben aus dem Hause Stax mitgewirkt und zudem zeitlose Hits wie „Masquerade“ oder „Song For You“ geschaffen. „Auch wenn es damals diverse grandiose Keyboarder gab, war Leon stets derjenige, der mich am meisten beeindruckt hat. Für mich ist er ganz klar ein Ausnahmemusiker“, erklärt Elton John.

Während der Sessions gesellten sich diverse hochkarätige Musiker, Songschreiber und Produzenten zu ihnen: „Alle großen Musiker, die noch am Leben sind, vergöttern Leon regelrecht. Ich kann mich noch daran erinnern, wie Grace Jones schließlich eine halbe Stunde lang auf Leons Schoß saß“ lacht Elton John. „The Union“ wurde komplett live eingespielt und von Oscar-Gewinner T-Bone Burnett produziert, der u.a. den Grammy für seine Arbeit an Raising Sand von Robert Plant und Alison Krauss erhalten hat.

„The Union“ ist ein Album voller Leidenschaft und Verehrung für seine Vorbilder und der Rückbesinnung zu Elton Johns eigenen Wurzeln. „Ich musste erst einen Schritt zurückgehen, um vorwärts zu kommen und den Tracks dieses Live-Feeling verpassen zu können.“ Wer das Live-Feeling von Elton John, der seine Konzerte gerne mal auf zwei bis drei Stunden im wahrsten Sinn des Wortes spielerisch ausdehnt, erleben möchte, kann dies nächsten Juni tun, und zwar in München (14.06., Olympiahalle), Leipzig (17.06. Völkerschlachtdenkmal), Berlin (18.06. O2 World), Hannover (19.06., TUI-Arena), Köln (21.06., LanxessArena) und Mannheim (22.06., SAP Arena), wenn er gemeinsam mit seiner Band seine größten Hits von „Daniel“, „Tiny Dancer“, „Candle in the Wind“ bis hin zu Rock-Krachern wie „I’m Still Standing“, „Crockodile Rock“ oder „Saturday Night’s Allright For Fighting“ auf seine unvergleichliche Art präsentiert.


Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline. (Informationen hierzu auf www.semmel.de)

Weitere Informationen auf:
www.semmel.de und www.eltonjohn.com

Quelle und Bildmaterial: www.semmel.de



Weitere Artikel
28.10.2017 - Wie weit kann man gehen?
10.09.2017 - Verschwende deine Jugend - Die Wurzeln der Neuen Deutschen Welle
01.06.2017 - U2 - The Joshua Tree
23.05.2017 - Konstantin Wecker - Poesie und Widerstand
12.05.2017 - DIE RADIERER - PUNK!PEST!POP!

 



 
    ©2006-2017 RADIO fresh80s - Hier sind die Achtziger zuhause!